art!up ° live ° blog Folge 1

Hier nun die Aufzeichnung des heutigen art!up ° live ° blogs:

In dieser allerersten Folge erzähle ich euch was ich mit dem art!up ° live ° blog so vorhabe und was mich dazu gebraucht hat, ihn euch anzubieten.

Ich freu mich auf euer Feedback!

PS: Die Qualität der Aufzeichnung ist leider nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe, da muss ich mir bis zum nächsten Mal noch was einfallen lassen...)

PPS: Nicht vergessen: die nächste(n) Folge(n) gibt es live JEDEN Mittwoch um 11 Uhr - wenn ihr mit dabei sein wollt, tragt euch bitte in meinen Newsletter ein und ihr bekommt eure persönliche Einladung per E-Mail.

Und das vollständige Transkript der heutigen Folge:

"Willkommen beim art!up ° live ° blog. Das ist die erste Folge, ich bin dementsprechend ein wenige nervös, ich hoffe, du verzeihst mir das und ich hoffe auch, dass ich im Verlauf der nächsten Wochen dazu lerne und dich jedesmal mehr und noch besser unterstützen kann.

Ursprünglich wollte ich es ja art!up live coaching nennen, denn was ich hier anbieten möchte, ist ein persönliches Coaching für dich, indem du hier zusiehst. Natürlich kein Coaching im engeren Sinn, denn in einem „richtigen“ Coaching kommst du zu mir, mit einem konkreten Problem, einer Fragestellung, einem Anliegen - nicht, damit ich dir eine Antwort gebe, sondern damit ich dich unterstütze, SELBST eine Antwort zu finden - oder für dich zu erarbeiten.

Auf diesem „Erarbeiten“ liegt der Fokus. Oft tendieren wir bei Problemen dazu, im Kreis zu denken, immer wieder die selbe Schleife durchzudenken. Als Coach ist eine meiner Aufgaben, dich aus diesem Kreis heraus zu bringen, in Richtung auf eine Antwort, die ohnehin schon in dir schlummert, die du aber bisher nicht annimmst, vielleicht nicht einmal erkannt hast, weil du eben in diesem Kreis drinnen bist.

Oder du weißt ohnehin schon, was die richtige Antwort wäre - aber du bewegst dich nicht darauf zu, aus unterschiedlichen Gründen: Angst, Hemmungen, aus falschen „rationale Gründe“, was auch immer.

Das Coaching ist also dafür da, deine Anliegen mit deinen eigenen Antworten zu lösen - aber eben mit einer professionellen Unterstützung, die dir hilft, einen Fokus zu finden.

Wie geht das jetzt, wo wir uns doch gar nicht persönlich gegenüber sitzen?

Aus meiner Arbeit mit vielen, vielen Künstler°innen in den letzten 20 Jahren - nicht als Coach, denn meine Coachingausbildung liegt noch nicht so lange zurück - sondern als Kulturmanager - als Veranstalter eines Festivals, zu dem immer wieder zahlreiche internationale Künstler°innen eingeladen sind, als Manager einen freien Theaters, mit dem wir in bisher 45 Ländern Gastspiele durchgeführt haben, habe ich so viele Künstler°innen aus allen Bereichen kennengelernt - Schauspieler, Musiker, Sänger, bildende Künstler, Autoren, Architekten,…. und bei so vielen Gelegenheiten gesehen, dass es einerseits Menschen gibt, die ausgesprochen erfolgreich mit dem sind, was sie tun, und andererseits solche, die sich unglaublich schwer tun, Fuß zu fassen - obwohl doch ihre künstlerische Arbeit an sich toll ist.

Ich habe mir schon immer Gedanken darüber gemacht, warum das so ist und intuitiv auch gespürt, was das ist, dass die einen „können“ und die anderen nicht - abgesehen von ihrer Kunst per se. Aber so wirklich genau fassen und definieren konnte ich es nicht. Auch wenn immer wieder Menschen zu mir gekommen sind, und um Rat gefragt haben - ich konnte zwar Tipps geben, aber mir war immer klar: Tipps alleine bringen es nicht: ich muss etwas weitergeben, was andere dabei unterstützt, selbst konkrete Dinge zu tun, Schritte zu setzen - und zwar die richtigen Schritte zu setzen.

Und dann bin ich zufällig auf eine Information über eine Ausbildung zum Business-Coach am Wirtschaftsförderungsinstitut in Wien gestoßen, die noch dazu ISO zertifiziert ist, also auf höchstem Niveau. Und an sich hab ich es nicht so mit Ausbildungen - mein Studium, das mich viele, viele Jahre gekostet hat, habe ich nicht abgeschlossen, und auch bei späteren Ausbildungen war ich immer skeptisch was das eigentlich bringen soll - auch wenn ich heute weiß, dass ich - teilweise auch unbewusst - sehr, sehr viel davon mitnehmen könnte.

Aber das besondere an dieser Coaching Ausbildung war, dass jeder mit dem kommen konnte, was bereits seine Ausbildung, sein Beruf, seine Berufung war - und darauf aufbauend gelernt hat, wie er und sie in SEINEM Feld als Coach unterstützend für andere tätig sein kann.

Und da habe ich gewußt: DAS ist es! Wenn ich DAS lerne: die Erfahrungen, die ich schon habe, auf richtige Art, auf professionelle Art, einzusetzen, um Künstler°innen und kreativen Menschen dabei zu helfen, mit ihrer Arbeit auch finanziell erfolgreicher zu sein - dann ist das genau das, was ich eigentlich tun will. Und auch genau das, was so viele Menschen brauchen.

Ich kenne so viele Menschen, die künstlerisch oder kunstnah kreativ tätig sind, und die ständig damit kämpfen, von ihrer Kunst leben zu können - oder es auch nur träumen, und sich nie wirklich drüber trauen, das auch wirklich zu versuchen. Oder Student°innen, die ein künstlerisches Studium abgeschlossen haben, die so viel Zeit und Illusion in ihr Studium gesteckt haben - und denen im Lauf des Studiums nie beigebracht wurde, wie sie damit eigentlich einen realen, konkreten Lebensunterhalt verdienen können.

Dabei wäre es so wichtig: diese Welt braucht Kunst, die Menschen brauchen Kunst, Kunst ist kein Streusel auf der Torte der Kultur, so zum drüberstreuen, das Sahnehäubchen - sondern es ist die Hefe, die dazu beiträgt, dass Kultur nicht sitzen bleibt. Es ist also wichtig, dass es Kunst gibt, dass es Künstler°innen gibt und dass diese auch genug verdienen, um sich tatsächlich ihrer Kunst widmen zu können.

Das ist meine Mission, dafür bin ich da und das will ich hier mit euch machen.

Wie soll ich dich jetzt also coachen, wenn wir uns gar nicht wirklich gegenüber sitzen?

In der Ausbildung habe ich das gelernt, dass das nur so geht - im Zweiergespräch. Aber dann bin ich bald drauf gekommen: es gibt Themen und Aspekte, die sich wiederholen. Jeder Mensch und jede Situation ist natürlich einzigartig, die Lösungen, die jede°r findet, sind daher ganz individuell - das ist ja auch das Wesen der Kunst.

Aber die Lösungen, die sollst du als mein Klient, so wie ich das am Anfang gesagt habe, ohnehin selbst finden. Meine Aufgabe ist die des Katalysators und der kann ich auch für mehrere Menschen auf einmal sein. Es ist mir wirklich ein Anliegen, viele Menschen zu erreichen - um vielen Künstler°innen zu ermöglichen, mehr Erfolg mit ihrer Kunst zu haben, um mehr Kunst in die Welt zu bringen.

Ich bin nämlich felsenfest überzeugt, dass es nicht zu viel Kunst geben kann. Es gibt keine Konkurrenz zwischen Künstler°innen. Wenn euch das eingeredet wurde, bitte, glaubt es nicht. Ihr werdet nicht mehr verdienen, wenn andere weniger verdienen. Ihr werdet nicht erfolgreicher sein, wenn ihr andere überflügelt - ihr werdet erfolgreich sein, wenn ihr mit anderen gemeinsam insgesamt mehr Kultur in diese Welt bringt.

Das ist ein Gedanke, der für manche sehr schwer zu akzeptieren ist, weil so viel in unserer Welt scheinbar auf Konkurrenz aufgebaut ist. Aber nur scheinbar - denn Gesellschaften, die sich entwickeln, die erfolgreich sind, investieren immer in Dinge, die für ALLE gut sind.

Was hat das mit dir zu tun? In erster Linie: du bist nicht allein. Du nimmst hier an diesem Coaching teil, und mir dir zusammen viele andere - das hoffe ich jedenfalls. Und alle diese anderen sind nicht deine Konkurrenz sondern deine Gefährten - ihr geht miteinander einen Weg, der insgesamt mehr Kunst, mehr Kultur in diese Welt bringt.

Deshalb: sag es weiter! Mach andere auf dieses Live-Coaching aufmerksam, erzähle ihnen davon, tausche dich darüber aus, was du für dich hier entdeckt und erarbeitet hast. Denke nicht: huh, jetzt habe ich eine Schatz entdeckt, das ist ein Vorteil, den ich gegenüber anderen habe. Sondern: wow, wenn das mehr Menschen wüssten, dann würde es ingesamt mehr Kunst und bessere Bedingungen für uns alle geben. Erzähle es also weiter, hole dir Feedback für das von dir hier erarbeitete bei anderen Menschen, bei anderen Künstler°innen, die sich mit dir gemeinsam auf den Weg machen - für mehr Fülle für alle.

Wie läuft das Coaching jetzt konkret ab? Anstatt dass du einzelnen und direkt mit einem Anliegen, einem Problem, das du hast, zu mir kommst, sammle ich alle diese Anfragen von euch - die ihr mir gerne da unten, im Chat und in den Kommentaren schicken könnt - ich destilliere sie und filtere das heraus, was jeweils mehreren gemeinsam ist - ich wähle Aspekte aus, die für DICH in jedem Fall interessant sind, wenn du von deiner künstlerischen Tätigkeit leben - und eben besser leben als bisher - möchtest.

Und wenn einiges von dem was wir hier machen, dir schon vertraut ist, du damit schon Erfolg hattest - dann lass uns andere daran teilhaben, erzähle es in den Anmerkungen, hilf anderen hier mit deiner Erfahrung weiter. Auch Niederlagen können - und sollen - Erfahrungen sein: was hat bei dir nicht geklappt - und was glaubst du, im Nachhinein, hättest du besser machen können? Was würdest du beim nächsten Mal besser machen?

Das sind wertvolle Informationen für uns alle - in dem du sie hier teilst, wirfst du vielleicht selbst einen neuen Blick darauf, durch das Formulieren kommen dir selbst neue Gedanken und Erkenntnisse - und genau darum geht es hier!

Das Live-Coaching wird, wie der Titel schon sagt, live sein, und zwar jeden Mittwoch um 11h - warum genau dieser Termin, werde ich euch in einer der nächsten Folgen noch erklären - was ich mir dabei gedacht habe - falls dieser Termin aber bei dir nicht geht, dann stelle ich die Aufzeichnung in jedem Fall danach online, sodass du sie auch zu einem späteren Zeitpunkt ansehen kannst.

Fragen, die direkt mit dem Thema des jeweiligen Coachings zu tun haben, kann ich natürlich nur im Live-Coaching direkt beantworten - alle Fragen werde ich in der beschränkten Zeit ohnehin nicht beantworten können - aber ihr könnt mir in den Kommentaren auf meinem Blog weitere Fragen stellen - und ich werde darauf in den folgenden Live-Coachings eingehen.

Soweit für heute, dies war das erste Mal, es war noch kein echtes Coaching, sondern eben eine Einleitung, eine Erklärung, ein euch auf das Kommende einstimmen - und schon geht es los: schreibt mir eure Fragen, eure Anliegen, eure Herausforderungen gleich hier in den Chat bzw. unten in die Kommentare - und ich werde aus diesen im Lauf der Woche das Thema für das nächste - das erste „echte“ Live-Coaching herausfiltern.

Wenn ihr in der Zwischenzeit mehr über mich und über meine Arbeit wissen wollt, schaut vorbei auf meiner Website - den link findet ihr unten - ebenso einen link auf meine Online-Kurs Kunst ° Leben ° Können, in dem ihr in sechs Modulen euer eigenes, konkretes Konzept für eure künstlerische Selbständigkeit erstellen könnt - alles was ihr dazu wissen müsst, ist dort erklärt, der Einstieg ist jederzeit möglich und es gibt, wenn euch der Kurs nicht zusagt, eine 100% Geld-zurück-Garantie, ihr könnt es also risikolos ausprobieren. Solltet ihr Fragen dazu haben, könnt ihr mich jederzeit kontaktieren.

Der Kurs ist aber weder Bedingung noch Voraussetzung für das Live-Coaching hier - dieses ist für jedermann und jederfrau kostenlos zugänglich, bitte sagt es auch weiter - Anmeldungen für neue Interessenten sind jederzeit kostenlos möglich - der link findet sich unten.

Ich freue mich schon, euch nächsten Mittwoch um 11h wieder hier begrüßen zu können, von euch im Chat zu lesen und ich wünsche euch eine wunderbare Woche, ganz viel Erfolg mit allem was ihr tut!"

Bis bald schon, euer Peter

NEU: Die 5-Tage-Challenge


Ich zeige dir  die 5 ersten und wichtigsten Schritte zum Erfolg als Künstler°in und Kreative°r und zwar Schritt für Schritt - über 5 Tage hinweg!

Melde dich jetzt an und Du bekommst an jedem der nächsten 5 Tage ein Mail mit wichtigen Überlegungen zu diesen ersten 5 Schritten, die dich entscheidend weiterbringen werden:

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

call me
+43 676 933 0979
follow me