Das böse, böse Geld!!!

Geld und Kunst das boese Geld

Mit Kunst Geld verdienen??? Von künstlerischer Tätigkeit leben können?

Das ist verdammt hart! Nein: praktisch unmöglich!! Geht überhaupt nicht!!!

„Land der Hungerkünstler“ titeln die Medien und berichten über die große Zahl an Kunstschaffenden, die an oder gar unter der Armutsgrenze leben - nur um dann zwei Seiten später über Sensationspreise bei Kunstauktionen (auch von lebenden Künstler°innen) zu berichten oder über die unfassbaren Summen, die berühmte Schauspieler oder Sängerinnen verdienen.

Wie haben DIE das denn geschafft? Alles nur Zufall oder gutes Marketing oder die richtigen Netzwerke? Haben die sich an „Das Kapital“ - „verkauft“…?

Wenn ich mich unter Kreativen und Künstler°innen so umhöre, dann ist genau das mein Eindruck:

GELD ist in jedem Fall BÖSE, BÖSE, BÖSE.

Einerseits weil es nicht zu MIR fließt, andererseits weil es ANDERSWO in so unfassbaren, korrupten Mengen zirkuliert.

Lange, sehr lange habe ich genau so gedacht. Viel zu lange. Viel, viel zu lange. Es tut geradezu weh, wie lange!

Irgendwann aber, erst als langsamer Verdacht, dann plötzlich klar und deutlich, ist mir klar geworden: Dieses geringschätzige DENKEN über Geld ist nicht die Folge, sondern die Ursache dafür, dass ich - und so viele andere rund um mich - keines habe.

Na ja, sagst du jetzt vielleicht: mit Denken allein ist es aber nicht getan. Und da hast du natürlich recht. Mit Denken alleine vielleicht nicht - aber deine GEDANKEN sind eben der Ausgangspunkt für deine HANDLUNGEN.

Denn zu handeln, ohne zu denken, ist nicht wirklich klug (von wenigen Ausnahmen abgesehen…), oder?

Wenn ich aber über eine Sache geringschätzig denke, was bedeutet das für meine Handlungen?

Wenn ich über Geld und die Tatsache, dass auch mit künstlerischer Arbeit Geld zu verdienen ist, geringschätzig denke - was werde ich da wohl großartig tun, um mehr Geld mit meiner Kunst zu verdienen?

Wird es nicht so sein, dass ich mich sogar eher selbst behindere, mich insgeheim boykottiere, permanent mit „angezogener Handbreme“ unterwegs bin?

Kaum ist mir dieser Gedanke bewusst geworden, habe ich erst gesehen, wie lange ich selbst mit dieser angezogenen Handbremse unterwegs war! Wie ich viel zu viel Energie sinnlos verpulvert habe nur um viel zu langsam nirgendwo hin zu kommen...

Wenn es dir auch so geht - wenn du merkst, dass du dir selbst im Weg bist, dich selbst behinderst, wenn du das Gefühl hast, dass du einfach nicht das richtige tust, um deine kreative, künstlerische Tätigkeit SO in die Welt zu setzen, dass nicht nur andere, sondern auch du selbst etwas davon hast - dann lade ich dich ein, über dein DENKEN - und damit über die Ursache deiner HANDLUNGEN nachzudenken.

Nein, nicht nur nachzudenken, sondern gezielt etwas daran zu verändern!

Wie das geht? Der beste und effektivste Weg ist Coaching.

Warum?

Weil es sehr, sehr schwer ist, die eigenen Denk-Gewohnheiten und Denk-Routinen zu brechen. Und damit eben sehr schwer, die eigenen Handlungs-Gewohnheiten und Handlungs-Routinen zu verändern. Da braucht es in der Regel einen Blick von außen, einen unbestechlichen Blick, mit (oft auch schmerzlichen) Hinweisen, wo du feststeckst und wie du da am besten rauskommst.

Jemand, der dich unterstützt, mit dem richtigen Denken und den richtigen Handlungen in die richtige Richtung zu gehen.

Geht nicht, weil du hast ja gar kein Geld, um so ein Coaching zu bezahlen, sagst du…?

Nun gut, dann will ich dir gleich den ersten Coachingimpuls kostenlos und hier sofort geben:

Dieser Gedanke, dieses Argument „ich hab ja gar kein Geld für….“ kommt genau von der „Geld ist BÖSE, BÖSE, BÖSE“ - Einstellung und ist die URSACHE dafür, dass du Schwierigkeiten mit dem lieben Geld hast (das eben eines Tages tatsächlich ein „liebes“ Geld werden soll)!

Ich kann dir versichern, dass du nur dann weiter kommst, wenn du aus deiner Komfortzone herauskommst, wenn du ungewöhnliche und schwierige Schritte setzt und in dich selbst investierst!

Wenn DU dir es also wert bist, wenn du dir selbst die Erlaubnis gibst, ein neues Denken und damit neues und anderes Tun zu versuchen, DANN bist du bereit, diese Zone zu verlassen, dir zu „leisten“, dass du dir eines Tages - mit dem richtigen Denken und den richtigen Handlungen und den richtigen Gewohnheiten - noch mehr leisten kannst.

Wenn du spürst, dass DAS - ein persönliches Coaching - das Richtige für dich wäre, dann versuche es, ich bin davon überzeugt, dass es dir weiter helfen wird - so sehr überzeugt, dass ich dir eine 100% Geld-zurück-Garantie anbiete: wenn mein Coaching dich nicht weiterbringt, wenn es dir nicht hilft, über dich, deine Arbeit, deine Kunst und die Möglichkeit, damit auch finanziell erfolgreich zu sein neu zu denken - dann bekommst du dein Geld zurück!

(Damit es hier nicht heißt: ja, ja, der will ja selbst nur abcashen (auch ein Gedanke aus der „Geld ist BÖSE“ - Reihe) - darum geht es mir tatsächlich nicht. Mein Coaching hat einen fairen Preis, so wie du für deine kreative und künstlerische Arbeit einen fairen Preis erhalten sollst - und genau um diesen Gedanken, um diese innere Sicherheit: ICH bin es WERT - meine ARBEIT ist es WERT - geht es ja!

Mein Anliegen ist es, mehr Kreativität, mehr Kunst in die Welt zu bringen, in dem ich Künstler°innen dabei unterstütze, ihre Arbeit gut und mit Wertschätzung und eben auch finanzieller Anerkennung tun zu können. Das versuche ich so gut ich nur irgendwie kann, zu tun. Mit einem fairen Preis - und einem fairen Modell: wenn es dir nichts bringt, bekommst du dein Geld zurück. So einfach.)

Also: wenn es dich interessiert, wenn du in dich und deine künstlerische Tätigkeit investieren möchtest, schau auf meiner Website vorbei und buche ein kostenloses Erstgespräch: https://www.art-up.coach/kuenstlercoaching/

Ich freue mich auf dich!

Peter Unterschrift nur Peter freigestellt klein 200px

Dein Peter

Bild: Graffiti in Lagunillas, Malaga - Künstler°in leider nicht namentlich bekannt

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Aktuell:

Kunst ° Leben ° Können

JETZT anmelden und zwei Einzel-Coachings gratis dazu erhalten:

>>> mehr Info hier <<<

Werde Teil des art!up Netzwerkes, schließe dich über 2000 Künstler°innen und Kreativen an und erhalte regelmäßige Infos, Tipps und die aktuellen art!up Termine:

Suche im Blog:

Beliebteste Beiträge

Alle Beiträge
call me
+43 676 933 0979
follow me