Was du heute noch tun kannst um professioneller zu werden

 

 

Was kannst du heute noch tun, um professioneller zu werden, als Künstlerin, als Künstler, als Kreativer, oder im Prinzip auch in jedem anderen Feld, in dem du dich bewegst und arbeitest?

Egal auf welchem Level du dich jetzt gerade befindest, ob du dich also schon als Profi fühlst oder ob du erst ganz am Anfang stehst und überhaupt erst überlegst, wie du losgehen kannst, wie du es angehen kannst - oder ob du schon irgendwo mittendrin auf deinem Weg bist und vielleicht regelmäßig zwischen Euphorie und Verzweiflung - und dann doch wieder Euphorie - schwankst, so wie das vielen passiert, egal wo du da gerade stehst auf diesem Weg:

Was kannst du jetzt und heute tun, um auf einen nächsten Level zu kommen und professioneller zu werden? 

„Dem kreativen Teil in ihnen mehr Platz in deinem Leben zu geben“ bedeutet für viele Menschen auch, den Traum zu hegen und diesen irgendwo in der Zukunft zu deponieren - oder auch schon konkret zu verfolgen - nämlich: eines Tages von ihrer künstlerischen bzw. kreativen Tätigkeit leben zu können.

Was ja nichts anderes bedeutet, als eben Profi zu sein, dich selbst und das, was du tust, auf professionelle Art und Weise zu sehen, dich selbst ernst zu nehmen und das so auch nach außen zu transportieren. Also zu sehen und auch zu zeigen, dass du Profi in deinem Fach bist.

Was kannst du also heute noch tun, um professioneller zu werden?

Dazu habe ich dieses Video aufgenommen, in dem es wie immer drei Impulse zu diesem Thema gibt.

In Kürze wird es auch den kompletten Text des Videos als Transkript hier geben - vorerst schon mal die Hauptpunkte:

1) Plane deine künstlerische Tätigkeit!

Warte nicht auf die Inspiration - die Muse oder der Muserich kommen nicht einfach so vorbei: ihr braucht ein Date um euch zu treffen!

Plane also: Die Zeit, den Ort und die Struktur die du dafür brauchst.

2) Plane auch deine nicht-künstlerische Zeit!

Also all die Zeit, die du aufwenden solltest, um deine Kunst auch "in die Welt" zu bringen: Zeit, die du mit Recherche, mit Lernen und vor allem mit Austausch, mit anderen Menschen - mit Vernetzung - verbringst.

3) Halte deine Planung ein!

Klingt banal, ist aber das um und auf. Weil gerade dieser Punkt natürlich der schwerste ist, auch hier 3 Unterimpulse, um das Einhalten leichter zu machen:

Nütze Visualisierung, belohne dich und suche dir Partner bzw. eine Peergroup die dich unterstützt.

Zu all diesen Punkten findet ihr im Video mehr Information!

Ich bin schon gespannt:

Was ist der EINE Impuls, der dich am meisten anspricht - und wie wirst du ihn in die Tat umsetzen? Schreibe es mir - und auch für alle, die mitlesen - in den Kommentaren!

Dein und euer

 

Lass uns in Verbindung bleiben!

Trage dich doch in den Newsletter ein und bekomme jede Woche aktuelle Infos, Tipps und Resourcen rund um das Thema "von Kunst leben können":

Close

50% Fertig

Bitte gib deinen Vornamen an,
damit ich dich richtig ansprechen kann 😀
Wenn du möchtest, auch deinen Nachnamen.
Du erhältst dann jeden Mittwoch den art!up Newsletter mit Infos, Tipps und Strategien für Künstler°innen und Kreative 💡
(Abmeldung jederzeit durch 1 Klick möglich)

Um gleich erfolgreich loszustarten, bekommst du kostenlos den E-Mail-Kurs "3 Tage - 3 Schritte zum Erfolg als Künster°in und Kreative°r" 📩