Was wir alle gemeinsam haben - und was den meisten Künstler°innen fehlt

Was haben eine Opernsängerin, eine Regisseurin, eine Marionettenspielerin, ein Zeichner, eine Keramikkünstlerin, eine Singer-Songwriterin, ein Maler und Bildhauer und eine Fotografin gemeinsam?

Sie alle waren beim art-up Seminar "Von Kunst leben können" in Wien mit dabei und haben dort gemeinsam und jede°r für sich "Das kleine 3 x 3" erarbeitet: 

Jene 3 x 3 = 9 Felder die alle Bereiche abbilden, die du für dich definieren und an denen du arbeiten solltest, um mit deiner künstlerischen und kreativen Tätigkeit erfolgreich zu sein.

Das verblüffende ist nämlich: ganz egal, in welchem Genre oder Branche du tätig bist - im Seminar hatten wir ja eine unglaubliche Bandbreite - diese Bereiche sind bei allen die selben und bei JEDE°M liegt in einem oder mehreren Feldern die Ursache dafür, warum es bisher noch nicht so wirklich geklappt hat.

Selbst jene, bei denen es "ohnehin super" läuft, entdecken mit Hilfe des "3 x 3" Schemas ihre trotzdem vorhandenen Schwachstellen und Themen, bei denen sie sich trotzdem noch gewaltig verbessern können.

Und sei es nur, um mehr Zeit für sich selbst und / oder die künstlerische Tätigkeit zu gewinnen, oder generell mehr Klarheit, wie es weitergehen könnte.

Denn was ich bisher, in meinem Online-Kurs, in den Coachings, in Beratungen und in den Seminaren festgestellt habe: woran es den allermeisten mangelt, ist: Klarheit.

Klarheit in Bezug auf das, was du erreichen möchtest, über das, was du der Welt eigentlich und wirklich zu geben hast, wer denn die Menschen und Institutionen sind, für die das interessant ist, was du machst, auf welche Weise du denn mit dem was du tust Geld verdienen könntest, wie du erste Erfolge erzielen oder bisherige Erfolge dauerhafter machen kannst, welche finanziellen und materiellen Mittel du eigentlich benötigst, welche Partner gut für dich wären, was deine Arbeit wert ist und wie du diesen Wert optimal kommunizieren kannst.

Alles, was ich hier aufgezählt habe und einiges mehr ist in den 3 x 3 Felder sauber und übersichtlich abgebildet und meine Überzeugung ist: erst wenn du das klar hast, kannst du zuversichtlich, bestimmt und zielgerichtet vernünftige Schritte setzen um an deinem künstlerischen und auch finanziellen Erfolg zu arbeiten.

Du wirst bemerken, dass du einiges davon wahrscheinlich schon getan oder versucht hast, dass du einige der Bereiche vielleicht ohnehin schon klar hast - im Seminar erfährst du, wie diese zusammenhängen und wie ein Feld immer mehrere andere beeinflusst.

Wir erarbeiten gemeinsam wofür du künstlerisch stehst: wer du bist und was du machst, in welchem Umfeld du arbeiten möchtest, für wen das, was du machst, interessant ist, wie diesen Menschen dazu kommen, welchen Wert es hat und was du dafür verlangen kannst - und solltest - wie du das klar und überzeugend kommunizierst und schließlich, wie du damit Einnahmen generierst, die deine Ausgaben bestreiten und (hoffentlich bald übersteigen).

Das schöne am Live-Seminar ist auch, dass du von den anderen erfährst, wie es bei ihnen läuft, was sie machen, gemacht haben und was sie nun vorhaben: gerade weil die Seminarteilnehmer°innen so bunt gemischt sind, ergeben sich so viele spannende Impulse. Es tut gut, zu sehen, dass es anderen ähnliche ergeht, obwohl die Genres so scheinbar absolut verschieden sind.

Toll ist auch, dass sich daraus auch Ideen und Inspirationen für jede°n einzelnen schöpfen lassen: gerade aus dem Verbinden des scheinbar Gegensätzlichen entsteht ja zumeist neue Kreativität!

Wenn ich dich nun neugierig gemacht habe, sieh dich doch mal um auf den art-up Seminarseiten und melde dich beim nächsten Seminar in deiner Nähe an. 

Gerne kannst du mir auch einen Vorschlag machen, WO das nächste Seminar stattfinden sollte - ich suche auch Partner°innen und Institutionen, die es anbieten möchten und bin für alle Vorschläge offen!

Denn worum es in Wahrheit geht, ist: Kunst (aller Sparten!) zu ermöglichen und zwar dadurch, dass Künstler°innen gestärkt werden: in deiner Position, in deinem Einkommen, in deinem Selbstbewusstsein, in deiner Energie und Durchsetzungskraft, in deinem künstlerischen und gesellschaftlichen Einfluss und nicht zu vergessen: in deiner persönlichen Zufriedenheit, ja, ich spreche es aus: in deinem Glück.

Ich freue mich also, von dir zu hören - und dich hoffentlich auch bald persönlichen kennenzulernen oder wiederzusehen!

Bis bald also,

Dein

 

Von Kunst leben können?

Hast du immer schon davon geträumt, mit deiner künstlerischen Arbeit und deinen kreativen Projekten genug Geld zu verdienen, um davon leben zu können?

JA, DAS WILL ICH!

Möchtest du mehr Infos, Tipps und erfolgreiche Strategien?

Dann schließe dich über 2000 Künstler°innen und Kreativen an und erhalte regelmäßig den aktuellen art!up Newsletter:

Selbstverständlich schütze ich deine Daten gut und gebe sie NIEMALS weiter. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen.